Nokia T20 Tablet Test: Kann es Samsung schlagen?


Nokia baut wieder Tablets? Ja, das tun sie tatsächlich, zumindest der Markenname wird dafür wieder benutzt. Das Nokia T20 ist ein Einsteiger-Tablet, das rund 230 Euro kostet und dafür ein 10 Zoll großes FullHD-Display bietet, sowie ein Metallgehäuse und vanilla Android 11. Diese Preisklasse ist allerdings hart umkämpft – wie schlägt es sich also im Vergleich zum Samsung Galaxy Tab A7, A8 und anderen? Genau das erfahrt ihr in diesem Test.

Design und Verarbeitung

Beginnen wir mit dem Design und hier kann das Nokia T20 auf jeden Fall punkten. Wir bekommen ein Metallgehäuse, das sich recht wertig anfühlt und in einem schicken, dunklen Blau gehalten ist. Oben gibt es eine kleine Kunststoffabdeckung für die Antennen, in die auch die Lautstärkewippe und der MicroSD-Kartenslot eingebaut sind.

Rechts hat es einen normalen 3,5mm Kopfhöreranschluss, sowie einen USB C Port. Es ist 7,8mm dünn und bringt 465g auf die Waage.

Einen Fingerabdruckleser gibt es nicht. Über die Webcam kann man es allerdings per Gesichtserkennung entsperren, doch ist das nicht ganz so sicher. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixel auf und die Hauptkamera bietet 8 Megapixel und einen LED-Blitz. Beide machen für diese Preisklasse ziemlich gute Aufnahmen.

Display und Lautsprecher

Nokia T20 Display

Das Nokia T20 Tablet hat ein 10,4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2000 x 1200 Pixel. Es ist ein IPS-Bildschirm mit soliden Blickwinkeln und durch die Auflösung schauen Texte und Icons auch scharf genug aus. Höher auflösende Tablets gibt es in dieser Preisklasse sowieso nicht.

Ich halte den Kontrast für in Ordnung, doch ist mir aufgefallen, dass das Display einen Blaustich hat. In den Einstellungen kann man dem ein bisschen mit dem Weißabgleich entgegenwirken. Auch das Samsung Galaxy Tab A7 hat einen leichten Blaustich und tatsächlich könnte es sein, dass es genau die gleichen Displays sind.

Aktive Stifte werden von beiden übrigens nicht unterstützt. Schade ist, dass das T20 nur ein Widevine Level von L3 hat und man Netflix somit nicht in HD-Auflösung schauen kann, sondern nur in SD.

Nokia T20 USB C

Seitlich hat das Nokia T20 insgesamt zwei Lautsprecher und man kann eine echte Stereo-Trennung wahrnehmen. Die Tonqualität ist für den Preis in Ordnung, aber es geht besser. Ein Vergleich mit dem Samsung Galaxy Tab A7 zeigt, dass dieses deutlich lauter ist.

Hardware und Leistung

Nokia T20 Geekbench

Im Nokia T20 Tablet sitzt ein eher unbekannter UNISOC Tiger T610 Prozessor, dem 4GB RAM und 64GB internem Speicher zur Seite stehen. Eine Version mit eingebautem LTE könnt ihr ebenfalls bekommen.

Nokia T20 3D Mark

Ihr könnt im Benchmark-Vergleich sehen, dass in Geekbench 5 die Grafikleistung des Nokia T20 deutlich über dem Samsung Galaxy Tab A7 liegt. Bei dem Konkurrenten ist allerdings die CPU Multi-Core Performance besser. Im 3D Mark Wild Life Test liegt die Grafikleistung des Nokia allerdings wieder über dem Samsung Einsteigertablet. Das Samsung Galaxy Tab A8, das ich gerade beginne zu testen, ist ein klein wenig flotter.

Lesen: Die besten Tablets für unter 200 Euro

Mein Spiele-Test bestätigt die Benchmark-Ergebnisse. So konnte ich auf dem Nokia T20 PUBG Mobile mit HD-Grafikeinstellungen spielen und das Game schaut dabei gut aus und läuft ziemlich flüssig. Beim Samsung A7 konnte ich allerdings nur ausgeglichene Grafik auswählen, also eine Stufe darunter. Das Samsung A8 schafft allerdings auch HD-Grafik.

Nokia T20 Spiele

Erstaunlich flüssig läuft das Betriebssystem selbst und ich denke das liegt teilweise an dem soliden Chipset, aber auch weil es reines Android ohne große Anpassungen ist. Klar, nicht mit einem Premium-Gerät vergleichbar. Aber für diese Preisklasse echt gut und einigermaßen ordentliches Multitasking ist ebenfalls möglich.

Software: Android 11

Kommen wir zur Software. Auf dem Nokia T20 läuft Android 11 und darauf sitzt keine Oberfläche. Es ist also nahezu reines Android. Vorinstalliert sind all die Apps von Google, sowie der Google Entertainment Space. Über den hat man eine Übersicht über Entertainment-Inhalte von Netflix, Prime Video, Kindle Bücher, YouTube, und so weiter. Mit dabei ist auch der Google Kids Space, also ein Kindermodus.

Nokia T20 Android 11

Es sind noch einige zusätzliche Apps vorinstalliert, dazu gehören ExpressVPN, Netflix, Spotify und die Amazon Shopping App. Werbung also, die Apps gibt es sowieso kostenlos und ihr könnt sie auch einfach deinstallieren.

Lesen: Die besten Android Tablets im Test

Fraglich ist, wie Nokia mit Softwareupdates umgeht. Hier haben wir keine Erfahrung, es ist also ungewiss, ob das T20 jemals Android 12 oder 13 bekommen wird. Samsung verteilt hingegen fast immer 2 bis 3 große Updates und auch wenn ihr euch für ein Lenovo Tablet als Alternative entscheidet, gibt es meist mindestens ein Update. Keine Ahnung aber wie es bei Nokia sein wird.

Akkulaufzeit

Nokia T20 Akkulaufzeit

In meinem Akku-Test kam das Nokia T20 auf eine Laufzeit von genau 6 Stunden. Dafür lasse ich immer ein HD-YouTube Video bei maximaler Helligkeit in einer Endlosschleife streamen.

Nokia T20 Test: Mein Fazit

Nokia T20 Design

Also, ist das Nokia T20 ein gutes Tablet? Naja, es ist zumindest ein sehr solides. Die Verarbeitung ist für den Preis hochwertig, die Grafikleistung ziemlich gut und ich finde es klasse, dass wir reines Android bekommen. Andere Eigenschaften wie das Display und die Lautsprecher sind für die Preisklasse in Ordnung, könnten aber besser sein.

Richtig schade finde ich, dass man Netflix nicht in HD abspielen kann. Und es ist echt fraglich, ob es jemals ein großes Android-Update geben wird. Ich vermute eher nicht, kann mich aber natürlich auch täuschen.

Wie gesagt, das Nokia Tablet ist solide, aber es hat kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal. Die Konkurrenz, vor allem die von Samsung, finde ich zum gleichen Preis besser. Schauen wir uns die Alternativen mal an.

Nokia T20 Multitasking

Je nach Angebot solltet ihr euch das Samsung Galaxy Tab A7 und das neuere Galaxy Tab A8 als Alternative anschauen. Das Galaxy Tab A7 hat eine schwächere Grafikleistung, doch ist das Tab A8 sogar minimal flotter. Andere Eigenschaften wie das Display und die Verarbeitung sind fast gleich. Hier sind die Lautsprecher aber lauter, beide können Netflix in HD abspielen, und es wird vermutlich länger Softwareupdates geben. Bedenken müsst ihr hier allerdings, dass die günstigsten Versionen nur 32GB Speicher haben.

Ebenfalls 64GB Speicher hat das Lenovo Tab P11, das ein klein bisschen teurer ist. Die Leistung ist mit dem Samsung A7 vergleichbar. Es hat ein gutes und bisschen größeres 11 Zoll Display, kaum angepasstes Android und ein wertiges Metallgehäuse. Besonders spannend ist es dann, wenn ihr ein gutes Tastatur Cover dazukaufen möchtet und einen aktiven Stift unterstützt das P11 ebenfalls. Es ist mit Android 10 erschienen und ein Update auf Android 11 wird bereits ausgerollt – ich schätze aber es bekommt kein Android 12 mehr.

Eine günstigere Alternative sind das Amazon Fire HD 10 und Fire HD 10 Plus. Hier bekommt ihr Amazons Android ohne Google Play Store und das Gehäuse besteht komplett aus Kunststoff. Das 10 Zoll Display ist aber ein gutes, Netflix in HD wird unterstützt und die Leistung ist mit dem Nokia vergleichbar. Spannend sind die hauptsächlich dann, wenn ihr möglichst viel Geld sparen möchtet und die Angebote von Amazon benutzt. Tief in das System integriert sind nämlich Alexa, Prime Video und so weiter.

Nokia T20 Test
Test: Das Nokia T20 Tablet ist an sich ein solides Gerät mit einer guten Verarbeitung, einem günstigen Preis, fast reinem Android, und einem guten Display. Bedauerlich ist aber, dass man Netflix nicht mit HD-Auflösung schauen kann. Und zukünftige Android-Updates sind eher unwahrscheinlich.

Positiv

  • Gute Verarbeitung
  • Recht preiswert
  • Reines Android
  • Solides Display
  • Viel Speicher
Negativ

  • Kein HD-Netflix
  • Updates ungewiss

Anzeige



Source link

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

MB DROPS
Logo
Enable registration in settings - general
Shopping cart