Samsung Galaxy Tab A8 Test: Lohnt es sich wirklich?


Das Samsung Galaxy Tab A8 wird zu den beliebtesten Tablets des Jahres gehören, denn das ist bei der günstigen Galaxy Tab A Serie immer so. Diesmal bekommen wir ein etwas größeres Display, Android 11 und einen neuen Unisoc Prozessor. Doch ist es eine gute Wahl? Genau das erfahrt ihr in diesem Samsung Galaxy Tab A8 Test.

Display: 10,5 Zoll

Starten wir mit dem Display des Samsung Galaxy Tab A8, denn das ist einer der wichtigsten Aspekte eines Tablets. Dieses Jahr hat Samsung sich in diesem Punkt leider etwas im Vergleich zum Vorgänger verschlechtert.

Mit 10,5 Zoll ist das Galaxy Tab A8 minimal größer als das Tab A7. Es hat eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel, sodass alles scharf genug ausschaut. Blickwinkel sind okay und das gleiche gilt für den Kontrast und die Farben. Nichts besonders, sondern genau was man von einem günstigen Gerät erwartet.

Wo hat es sich verschlechtert? Verglichen mit dem Display des Galaxy Tab A7 ist das Galaxy Tab A8 etwas dunkler. Kein riesiger Unterschied, aber im direkten Vergleich ist es sichtbar. Positiv ist hingegen, dass das A8 ein besseres Weiß hat.

Ein Medien-Tablet? Netflix und Lautsprecher

Das Display ist vollständig laminiert und das Tablet hat ein Widevine Level von L1. Das bedeutet, dass ihr Netflix und andere Streaming-Services mit HD Auflösung schauen könnt. So soll es ja auch sein, ist bei einigen Konkurrenten wie dem Nokia T20 aber nicht so.

Samsung Galaxy Tab A8 Lautsprecher

An den Seiten hat das Galaxy Tab A8 insgesamt vier Lautsprecher und man kann schön eine Stereo Trennung hören. Für den Preis ist die Tonqualität ziemlich gut, besser als bei vielen Konkurrenten dieser Preisklasse. Vor allem ist es recht laut.

Aber ich möchte euch nicht zu viel versprechen, im Vergleich zum iPad Pro oder Galaxy Tab S7 sind sie natürlich deutlich schwächer. Vor allem wenn man die Lautsprecher ganz hochdreht, hört es sich etwas kratzig an und ein Bass fehlt. Aber nochmal, für den Preis gut.

S Pen oder Stylus Unterstützung?

Übrigens, das Galaxy Tab A8 unterstützt nicht den S Pen, den Samsung für einige andere Geräte anbietet. Ja, ich habe es versucht, sie funktionieren nicht. Ihr könnt Stifte für kapazitive Touchscreens benutzen, aber die sind sehr unpräzise und ich kann sie nicht empfehlen. Höchstens für kleine Kinder, die bisschen malen möchten.

Hardware und Leistung

Samsung Galaxy Tab A8 Geekbench 5

Also, beim Display hat sich das A8 verglichen mit dem A7 nicht verbessert. Aber im Inneren ist es schneller geworden. Samsung liefert das Tablet mit einem Unisoc Tiger T618 Prozessor aus, dem 3GB oder 4GB RAM zur Seite stehen. Dazu gibt es 32GB bis 128GB internen Speicher, sowie eine 4G LTE Option. Ich habe die günstigste Version mit 3GB RAM und 32GB Speicher.

Im Geekbench 5 Benchmark könnt ihr sehen, dass die Grafikleistung ein gutes Stück über dem A7 liegt. Es ist auch flotter als das ähnlich günstige Nokia T20 Tablet. Teurere Tablets bleiben natürlich leitungsstärker und das gilt insbesondere fürs iPad 9. Genau das bestätigt auch der 3D Mark Wild Life Test. Das A8 ist schneller als das A7, aber deutlich langsamer als das günstige Apple Tablet.

Samsung Galaxy Tab A8 3D Mark

Viele sagen immer wieder, dass Benchmarks nicht die Realität wiederspiegeln. Manchmal stimmt das auch, mein Spiele-Test bestätigt die Benchmarks aber fast immer. In PUBG Mobile konnte ich auf dem Galaxy Tab A8 beispielsweise die Grafik auf HD setzen, während das iPad 9 UltraHD schafft und das A7 nur ausgeglichene Grafik. Mit HD Einstellungen schaut es gut aus und ist flüssig spielbar.

World of Tanks konnte ich ebenfalls mit HD Grafik schön spielen und das macht Spaß auf dem A8. Andere Spiele wie R.A.C.E laufen mit Ultra Einstellungen, andere wie Call of Duty hingegen nur mit den niedrigsten. Das ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Ich habe die 3GB RAM Version, wenn ihr 4GB habt, dürften einige besser laufen.

Lesen: Dies sind die besten Spiele-Tablets

Das Galaxy Tab A8 ist also nicht für jedes Spiel mit höchsten Grafikeinstellungen geeignet, aber fast jedes Spiel kann gespielt werden. Sucht ihr also etwas sehr günstigstes, kann es durchaus als Spiele-Tablet diesen. Ich würde euch dann aber zu der Version mit 64GB Speicher raten, denn 32GB sind zu wenig wenn ihr viele Games installieren möchtet. Es hat zwar einen MicroSD-Kartenslot, doch kann man Speicherkarten nicht als internen Speicher formatieren und nur Dateien, nicht aber eine komplette App auslagern.

Samsung Galaxy Tab A8 MicroSD

Das Betriebssystem, sowie gängige Apps wie Chrome und YouTube laufen recht flüssig. Etwas Multitasking ist ebenfalls möglich. Aber versteht mich nicht falsch, mit hochwertigeren Mittelklasse-Tablets kann es nicht mithalten. Ab und zu werdet ihr Ruckler sehen aber das ist für diese Preisklasse normal.

Design und Verarbeitung

Samsung Galaxy Tab A8 Design

Das Samsung Galaxy Tab A8 sieht dem Vorgänger sehr ähnlich, nur wenige Designelemente haben sich geändert. Wir bekommen weiterhin ein Metallgehäuse mit einer dünnen Kunststoffabdeckung für die Antennen. Der Übergang vom Gehäuse zum Display ist nicht so elegant wie beim Galaxy Tab S7, doch insgesamt fühlt sich das A8 erstaunlich hochwertig an.

Mit 508g ist es etwas schwerer geworden und es ist nur 6,9mm dünn.

Samsung Galaxy Tab A8 USB C

Oben sitzen der Einschaltknopf und eine Lautstärkewippe. Ich finde es klasse, dass wir einen 3,5mm Kopfhöreranschluss bekommen. Schade ist hingegen, dass wir nur einen USB C 2.0 Port bekommen, der zwar viele Zubehöre unterstützt, nicht aber externe Monitore. Den MicroSD-Kartenslot habe ich ja schon erwähnt.

Lesen: Die besten Tablets für unter 300 Euro

Das Tablet hat keinen Fingerabdruckleser, doch kann man es per Gesichtserkennung entsperren. Dafür wird nur die Webcam benutzt, es ist also nicht ganz so sicher.

Selfies schauen mit der 5-Megapixel Frontkamera gut aus und auch die Fotos und Videos aus der 8-Megapixel Hauptkamera können sich sehen lassen. Wie üblich keine Spitzenresultate, aber auf jeden Fall gut genug für Videochats.

Software: Android 11 mit Updates

Samsung Galaxy Tab A8 Android 11

Das Samsung Galaxy Tab A8 wird mit Android 11 und Samsungs eigener OneUI Oberfläche ausgeliefert. Tatsächlich ist die Software eines der Highlights dieses Tablets. Nicht wegen Android direkt, sondern weil Samsung was Updates betrifft deutlich besser ist als die meisten Hersteller. Die Galaxy Tab A Serie bekommt meistens zwei oder drei große Versionsupdates, während andere günstige Tablets oft gar keine bekommen.

Abgesehen davon ist die Software in Ordnung. Es ist Standard Android mit der OneUI, die Android etwas anders ausschauen lässt und es sind viele Samsung Apps vorinstalliert, sowie die von Google und Microsoft. Mir gefällt vor allem die Samsung Notes App, denn auch ohne Stylus halte ich sie für eine sehr gute Notizen-App. Einige zusätzliche Features sind eingebaut wie ein Edge Panel, das eine Art App-Dock ist.

Samsung Galaxy Tab A8 Multitasking

Samsung hat echt ziemlich viele Software Features eingebaut, die manchmal nur eine Spielerei, oft aber auch nützlich sein können. Ich mag beispielsweise, dass man Apps in einem kleinen, frei beweglichen Fenster öffnen kann. Das kann dann nützlich sein, wenn man das Tablet mit Maus und Tastatur benutzt. Der Samsung DeX Desktopmodus wird übrigens nicht unterstützt.

Lesen: Die besten Samsung Tablets im Vergleich

Akkulaufzeit

Samsung Galaxy Tab A8 Akkulaufzeit

In meinem Akku-Test kam das Samsung Galaxy Tab A8 auf eine Laufzeit von 6,25 Stunden. Dafür läuft immer ein HD YouTube-Video bei maximaler Helligkeit in einer Endlosschleife.

Samsung Galaxy Tab A8 Test: Mein Fazit

Samsung Galaxy Tab A8 Review

Also, solltet ihr euch das Samsung Galaxy Tab A8 holen? Naja, wie üblich kommt es darauf an, was genau ihr sucht. Ich halte es für ein gutes Tablet, wenn ihr etwas sehr günstiges mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis haben möchtet. Es kann nicht mit dem einfachen iPad mithalten, aber für den Preis ist die Leistung solide, wir bekommen ein Metallgehäuse, das Display ist in Ordnung, und die Software sollte noch jahrelang aktuell sein.

Ich denke das Galaxy Tab A8 kann ein gutes Tablet sein, wenn ihr etwas günstiges für Netflix sucht, oder auch um das ein oder andere Spiel zu spielen, im Internet zu surfen, und YouTube zu schauen. Als hochwertiges Spiele-Tablet kann ich es natürlich nicht empfehlen, dafür ist es nicht leistungsstark genug. Und zum Arbeiten ist es auch nicht geeignet, da ein Stift und Tastatur Cover fehlen.

Ihr habt auch gesehen, dass es sich im Vergleich zum Galaxy Tab A7 kaum verbessert hat. Ja, die Leistung ist etwas besser, aber das Display dafür etwas dunkler. Der Preis bliebt aber grob identisch. Ich hab mich gefragt wieso, und ich denke es liegt einfach an der Inflation. Ich habe schon das Gefühl, hier etwas weniger fürs Geld zu bekommen als noch im letzten Jahr – bzw. ähnlich viel ohne große Verbesserungen.

Samsung Galaxy Tab A8 Verarbeitung

Schauen wir uns die Alternativen an.

Wenn ihr bereit seid etwas mehr Geld zu investieren, bekommt ihr mit dem Apple iPad 9 einen großen Sprung mehr an Leistung. Klar, es ist teurer, aber die Leistung des Prozessors ist unschlagbar. Dafür bekommen wir kein laminiertes Display, wohl aber ein Metallgehäuse, ein optionales Tastatur Cover, sowie den optionalen Stylus.

Ihr seid ein Android Fan und wollt etwas Besseres? Dann schaut euch das Xiaomi Pad 5 an. Ja auch das ist teurer, aber dafür ist es dem Galaxy Tab A8 in nahezu jedem Punkt deutlich überlegen und das gilt auch fürs Display, Performance, Verarbeitung, und die Lautsprecher. Hier könnt ihr ebenfalls solides Zubehör bekommen. Es ist wirklich deutlich besser.

Möchtet ihr hingegen so viel Geld wie möglich sparen, lohnt sich ein Blick auf das Amazon Fire HD 10 und Fire HD 10 Plus. Hier fehlt zwar der Google Play Store ab Werk, doch ist es für Netflix und Spiele genauso gut geeignet. Ihr müsst mit Amazons Android leben und es fühlt sich billiger an, aber dafür ist es auch deutlich billiger.

Samsung Galaxy Tab A8 Test
Test: Das Samsung Galaxy Tab A8 ist ein günstiges Einsteigertablet, das lange Software-Updates bekommen sollte. Es bietet eine für den Preis gute Leistung, ein solides Display, sowie ein Metallgehäuse und vier laute Lautsprecher. Schade ist nur, dass die Akkulaufzeit nicht so lang ist und es keinen aktiven Stylus unterstützt.

Positiv

  • Wertiges Metallgehäuse
  • Aktuelle Software
  • Gute Leistung
  • Solides Display
  • Laute Lautsprecher
  • Sehr preiswert
Negativ

  • Kurze Akkulaufzeit
  • Verglichen mit A7 kaum besser
  • Keine Stift Option

Anzeige



Source link

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

MB DROPS
Logo
Enable registration in settings - general
Shopping cart